Offenburg-Elgersweier – “Kontaminierung” durch Giftgase – Update

25 Mitarbeiter einer Fabrik wurden durch giftige Gase "kontaminiert". Alle Mitarbeiter seien aber sicher, die Einsatzkräfte waren mit einem Großaufgebot vor Ort.

Offenburg-Elgersweier. Ein Großaufgebot an Feuerwehr, Rettungskräften, Notärzten und Polizei war am Freitag kurz vor der Mittagszeit im Industriegebiet Elgersweier im Einsatz. Es war zu einer chemischen Reaktion in einem Betrieb zur Herstellung von Bad- und Küchenzubehör gekommen, die kurzzeitig Gas freisetzte. Verletzt wurde niemand. Nach einschlägigen Vorschriften zur Vorgehensweise bei derartigen Vorfällen werden die betroffenen Mitarbeiter zur Beobachtung in verschiedenen Kliniken aufgenommen.

Gegen 11.00 Uhr wurde der Polizei durch die integrierte Leitstelle von Feuerwehr und DRK gemeldet, dass giftige Gase in der Firma ausströmen würden. Es wurden über 20 Feuerwehrfahrzeuge sowie Notärzte und Rettungswagen nach Elgersweier entsandt. Durch die Polizei wurde der Bereich großräumig abgesperrt. Die Kreuzwegstraße wurde zum Bereithalteraum für Einsatzkräfte.

Noch auf der Anfahrt konnte das alarmierte Messfahrzeug des Umweltzuges der Feuerwehr Offenburg keine erhöhten Werte mehr feststellen. Nach dem aktuellen Stand der Ermittlungen war es bei Umfüllarbeiten zu einer kurzen chemischen Reaktion gekommen die Gas freisetzte. In diesem Arbeitsbereich befanden sich 25 Mitarbeiter die „kontaminiert“ wurden. Diese mussten zu ihrem Schutz die Arbeitskleidung wechseln, werden vom DRK nach einer Einzelbeurteilung zur Beobachtung in die umliegenden Kliniken gebracht. Verletzt wurde niemand. Die Abteilung Gewerbe-Umwelt des Polizeireviers Offenburg übernahm die weiteren Ermittlungen.

Geschrieben von: Redaktion RegioNews OG am 11. November 2011 @ 22:29 Uhr.
Tags: , , , ,

Was sagst du? Schreib uns auf Facebook!

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare bis jetzt

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *